Triathlon

Polizei-Triathlon Europameisterschaften 2018 in Almere/Netherland
Frauen-Team holt sensationell die Bronzemedaille

Vom 24. - 27. Mai 2018 fanden in Almere die sehr gut organisierten European Police Championships Triathlon (EPC) 2018 statt. Der Morgen des Freitag, 25. Mai 2018, war für die Streckenbesichtigung und der Nachmittag für die individuelle Wettkampfvorbereitung reserviert. Am Samstag, 27. Mai 2018, ging es für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit einer Motorradeskorte mit den Fahrrädern vom Hotel zur 12 Kilometer entfernten Wettkampf-Örtlichkeit - "Almeerderstrand". Der Wettkampf selbst wurde im Rahmen des Almere Triathlon 2018 ausgetragen, wobei eine separate Kategorie generiert wurde. Für die Männer fiel der Startschuss um 1200 Uhr, die Frauen begaben sich 15 Minuten später auf die olympische Triathlon Distanz (1.5km swim, 40km bike, 10km run). Sowohl bei den Männern, als auch bei den Frauen war das Feld mit international sehr guten Athletinnen und Athleten bestückt. Der Wettkampf wurde bei fairen, sonnigen und für Holland typisch windigen Bedingungen (ca. 20 - 40 km/h Seitenwind) ausgetragen.

Am Abend des Wettkampftages fanden im Rahmen der Schlussfeier die Rang-verkündigungen statt. Dort wurde natürlich auch die Gelegenheit für Gespräche mit Kolleginnen und Kollegen von anderen Europäischen Polizeiorganisationen genutzt und es wurden wertvolle Kontakte geknüpft. Und JA, natürlich wurde auch ange-stossen... :)

Das "Team Suisse" hat wirklich sehr gut harmoniert und durfte rundum gelungene europäische Meisterschaft der Polizei im Triathlon erleben.

Das Schweizer Frauen-Team belegte den hervorragenden 3. Rang in der Teamwertung. Dies trotz dem Ausfall (techn. Defekt - Doppelplatten) von Michelle Bollmann, welche sehr gut im Rennen lang und als führende des Schweizer Teams leider hat aufgeben müssen.

Auszug aus der Rangliste, welche hier abgerufen werden kann:

Damen (38 Teilnehmer)

Daniela Schwarz, Stapo ZH:             8. Rang
Elena Cavallasca, Stapo ZH:            11. Rang
Nadine Jaggi, Kapo SG:                   19. Rang
Michelle Bollmann, Kapo GL:            dnf

Herren (85 Teilnehmer)

Die Männer zeigten mit dem 5. Schlussrang in der Teamwertung ebenfalls eine sehr gute Leistung.

Michel Stalder, Kapo BS:                 22. Rang
Waldemar Grichting, Kapo ZH:        25. Rang
Luca Vogelsang, Police BE:            26. Rang
Walter Reichmuth, Stapo ZH:          43. Rang
Reto Fröhli, Kapo ZH:                      50. Rang
Jörg Brassel, Kapo SG:                   62. Rang

Herzliche Gratulation allen Teilnehmer zu den tollen Leistungen. 

Silvan Duft, Delegationsleiter

_________________________________________________________________

 

Ressortleiter

Marcel Frei, Kantonspolizei Zürich

Für Fragen kontaktieren Sie Marcel Frei.